Fettabsaugung: Informationen auf refer.fr über das Fettabsaugen refer.fr
Fettabsaugen
Fettabsaugen Überblick
Fettabsaugung Methoden
Fettabsaugen Kosten
Fettabsaugen Fachärzte
Fettabsaugen und Problemzonen
Bauchstraffung
Doppelkinnentfernung
Hautstraffung
Gynäkomastie und Lipomastie
Fettabsaugung Ratgeber
Fett weg ohne OP
Fett absaugen Tipps
Fettabsaugen bei Lipödem
Fettabsaugung Erfahrungsberichte
Fettabsaugung Foren
Liposuktion Fachinformation
Abnehmen
Übergewicht als Risikofaktor
Adipositas Chirurgie
Magenballon
Magenband
Diät Trends

Abnehmen

Laut Statistischem Bundesamt ist in Deutschland beinahe jeder zweite Mensch übergewichtig. Immer neue Diäten versprechen Hilfe beim Abnehmen. Doch nur durch eine konsequente Ernährungsumstellung und regelmäßige Bewegung können die überschüssigen Fettzellen auf Dauer bekämpft werden.

Der vermeintliche Erfolg vieler Diäten beruht darauf, dass sehr viel Wasser aus dem Körper geschwemmt wird, was sich natürlich rasch auf der Waage zeigt. Darüber hinaus wird Muskelgewebe abgebaut. Doch: die Fettdepots bleiben wo sie sind. Und zu allem Überfluss ist das verlorene Gewicht kurz nach der Diät schnell wieder auf den Hüften.

Um wirklich abzunehmen, benötigt man viel Zeit und Durchhaltevermögen. Oftmals dauert es Monate und Jahre bis sich erste Erfolge einstellen. Bei vielen Menschen, die an krankhaftem Übergewicht (Adipositas) leiden, stellt sich in solch einem langen Zeitraum Frustration ein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Übergewichtige auf dem Weg zum Wunschgewicht nicht überfordern und von Anfang an realistische Ziele verfolgen (Bsp. 6 Kilo in 6 Monaten).

Oftmals glauben Adipositas-Patienten, eine Fettabsaugung sei die Methode der Wahl, um schnell und einfach abzunehmen. Dies ist jedoch nicht der Fall: Durch eine Liposuktion können nur kleinere Fettpolster entfernt werden. Wer erfolgreich und dauerhaft abnehmen möchte, muss seine Ernährung von Grund auf umstellen. Fette und kohlenhydratreiche Kost müssen durch Vollkornprodukte, Gemüse, Fisch und weißes Fleisch, zum Beispiel Pute, ersetzt werden. Gern übersehene Kalorienfallen wie zuckerhaltige Getränke oder Süßigkeiten müssen ebenfalls vom Speiseplan gestrichen werden.

Abnehmen erfordert Aktivität: Ohne regelmäßige sportliche Betätigungen erschlaffen Haut und Bindegewebe. Darüber hinaus können durch Sport kleine Kaloriensünden ausgeglichen werden. Unterstützend zu eigenen Maßnahmen zum Abnehmen kann der Arzt ein passendes Präparat verschreiben, das beispielsweise den Appetit verringert.

Info:
Bei schweren Fällen der Adipositas kann ein Magenband oder ein Magenballon zum Einsatz kommen. Beide Maßnahmen verringern das Magenvolumen. Ausführliche Informationen zu diesen Maßnahmen der Adipositas Chirurgie finden Sie auf dem Fachportal myBody.de.
<< Diät Trends
Übergewicht als Risikofaktor >>
Fettabsaugen
DSL
Virenschutz
ImpressumLiposuction